IPad goes musician – Das I Pad für den Musiker

in in Auftritte

Meine güte, jetzt haben wir das Gerät erst 2 Wochen und die Zeit, als die alten Textmappen in einer kurzen Pausen durchforstet wurden liegt gefühlte 2 Jahre zurück.

Wie kann das sein? Eine Textmappe kommt uns nach so kurzer Zeit mit dem IPad so unwirklich vor, dass wir es selbst kaum glauben können. Wir verwalten mit dem good Reader im Augenblick etwa 2000 Texte und viele Noten, das komplette Realbook und andere Standards. Für unser Standardprogramm brauchen wir das Gerät nicht, aber wenn dann doch ein Text oder Noten gesucht wird, sind wir innerhalb von 2-3 Sekunden glücklich,  oder kennen Sie noch alle Strophen von Billy Joel’s „We didn’t start the fire“ ?

Unsere Live Musik Apps auf dem IPad

Irgendeinen Platz gibt es für das I Pad immer

Der goodReader ist für unsere Zwecke ausreichend und wenn in unserer Sammlung aus, TXT, RTF, WORD und PDF Dateien doch etwas fehlt, sind wir immer und überall auch schnell im Internet und können auch die unmöglichsten Texte noch irgendwie auftreiben. 12 Stunden Akku, 1a Bedienung und ein Gerät das funktioniert. (Punkt) Schwup mit einem Finger hoch, runter, weiter. größer oder kleiner. Natürlich ist auch das Design, Schrift, Farben, Hintergrund und andere Einstellungen für die Darstellung frei wählbar. Uns gefällt es „Traditionell“.

Musician apps on IPad Live Music App

Zu klein, zu groß gibt es nicht mehr. Immer passend!

Jetzt haben wir doch nur von Texten gesprochen, dabei kann das IPad neben Foto (Drahtlose Fernsteuerung unserer Kamera) natürlich auch etwas mit Musik. Damit meine ich jetzt nicht Überbrückungsmusik, sondern erste brauchbare Musiker Apps wie KORG ElectricTripe oder das  liebste Spielzeug, der GrooveMaker. Ein App, das nicht nur DJS begeistert. Eine vollständige punktgenau steuerbare Loopmaschine mit 12 Spuren und allen Regelmöglichkeiten die man benötigt. Nebenbei bemerkt, eines von vielen Gratis Apps.

Von kleinen Pausen mit unterhalsamen Spielen, langen Autofahren mit Kinofilmen und der möglichkeit den Stau auf der Autobahn für die Pflege der Internetseite oder einen Eintrag wie diesen zu nutzen sind einige weitere Möglichkeiten. Da wären wir also bei der Zukunft. Die ersten Hardwaregeräte kommen und nutzen Möglichkeiten & Leistung des IPads. Numark kündigt beispielweise ein Gerät für DJs an: Wer weiß, vielleicht benötigt das Yamaha Tyros 5 Keyboard einen Teil der Elektronik und das Display nicht mehr, weil auch Synthesizer, Digitalmischpulte und Hallgeräte I-Pad fähig werden. Und so muß sich der Käufer der Zukunft nur noch im Laden entscheiden ob er das Instrument in der 1&1 oder Apple Variante haben möchte?! In jedem Fall stehen wir wieder am Anfang vieler neuer und toller Möglichkeiten. So bleibt uns am Ende nur die Warnung vor dem Hunde „Vorsicht liebe Kollegen, das Gerät nur anschauen wenn Geld dabei ist. Die Erbauer dieses Dings sind böse Menschen gewesen …. und wahrscheinlich Musiker“!