Triggerfreie Zone | Drum Update 4.0

in , , in Auftritte

Wir haben es wirklich versucht, ernsthaft, mit viel Gedult und Ausdauer. Es wurde getestet, verbessert und auf die Millisekunde exakt abgestimmt. Ein Studio aus Bulgarien versorgte uns mit Sounds aus 127 Layern. Dazu immer wieder Triggertests in Verbindung mit unterschiedlicher Mikrofonie. Viele Auftritte und noch mehr gelernt und nun?

Akustik bleibt Akustik und Elektro bleibt Elektro

Genau genommen bringt selbst aufwendigstes Triggern keinen Zugewinn. Dies haben wir vor allem bei großen Terminen und hohen Lautstärken feststellen müssen. Kein Trigger bringt die Dynamik einer Snare in ein noch so teures Modul und es bleiben viele der sehr leisen Schläge ungetriggert. Nun also Elektropads für Elektrosounds und am akustischen Schlagzeug ist nun alles mikrofoniert.

Natürlich kann man es kombinieren, es muß dann aber exakt abgestimmt werden (Tuning/Latenz). Ist man hier nicht 100% genau macht man durch die Kombination zweier Klänge mehr kaputt als gut. Zudem freuen wir uns jetzt bei den Dinnersets über mehr Möglichkeiten.

Triggerfrei, jetzt klappts auch mit den Besen

blank

Fehlt nur noch die Lieferung aus der Türkei mit neuen „medium“ Becken der besonderen Art. Wir freuen uns schon darauf und werden berichten.